München

Sky wird HBO-Partner bei Produktion von Top-Serien

TV-Sender planen Projekte im Umfang von 250 Millionen Dollar

München. Die beiden Pay-TV-Anbieter HBO und Sky gründen eine Partnerschaft zur Entwicklung gemeinsamer hochwertiger Serien im Gesamtumfang von 250 Millionen Dollar. Das teilte Sky Deutschland am Donnerstag in München mit. Erste Projekte sind demnach bereits in der Entwicklung. Nähere Angaben zu einzelnen Produktionen und dem Umfang der eigenen Beteiligung will das Unternehmen erst in den kommenden Wochen machen.

Ziel sei es, innerhalb der nächsten zwei Jahre eine konstante Produktion zu erreichen und mindestens zwei Dramaserien pro Jahr in Auftrag zu geben, teilte Sky mit. Die Ausstrahlung des ersten gemeinsamen Projektes sei für das Jahr 2018 geplant.

Home Box Office (HBO) ist die Premium-TV-Tochtergesellschaft von Time Warner und der weltweit erfolgreichste Pay-TV-Anbieter. Das Unternehmen erreicht über seine Angebote HBO und Cinemax rund 134 Millionen Abonnenten weltweit. Der Sender produziert seit Jahren von der Kritik hochgelobte und kommerziell erfolgreiche Fernsehserien wie "Sex and the City", "Die Sopranos", "Game of Thrones", "True Detective", "The Wire" oder ­"Boardwalk Empire".

Sky ist seit Jahren enger Kooperationspartner von HBO und übernimmt viele dieser Produktionen. Künftig sollen alle neuen Serien parallel zur US-Ausstrahlung gesendet werden. Bereits im vergangenen Jahr hatte Sky mitgeteilt, rund 100 Millionen Euro in die Produktion eigener Serien investieren zu wollen. Binnen vier Jahren sollten bis zu acht Eigenproduktionen in Deutschland entstehen.

Aktuell hat Sky Deutschland rund 4,9 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von zwei Milliarden Euro. Über Gewinne oder Verluste macht das über viele Jahre defizitäre Unternehmen seit dem Geschäftsjahr 2015/16 keine Angaben mehr.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.

Abendblatt Digital

Testen Sie jetzt 2 Wochen gratis das digitale Hamburger Abendblatt!