Immer nur Wagner? Nein danke!

Nike Wagner schreibt Leitung der Bayreuther Festspiele ab

Richard Wagner Urenkelin Nike Wagner (2015). Foto; Tobias Hase

Foto: dpa

Richard Wagner Urenkelin Nike Wagner (2015). Foto; Tobias Hase

Die Urenkelin des Komponisten Richard Wagner träumt nicht mehr davon, die Bayreuther Festspiele zu leiten. Die Position hat derzeit ihre Cousine Katharina Wagner inne.

Bonn/Bayreuth. Nike Wagner (71), Urenkelin des Komponisten Richard Wagner und Intendantin des Bonner Beethovenfestes, hat ihren endgültigen Verzicht auf die Leitung der Bayreuther Festspiele erklärt.

Der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwoch) sagte sie: "Auch Träume kommen irgendwann an ein Ende." Außerdem empfinde sie es als "grottenlangweilig, immer nur Wagner zu machen".

Zu ihrem Verhältnis zu ihrer Cousine Katharina Wagner, Tochter ihres Onkels Wolfgang Wagner und Leiterin der Bayreuther Festspiele, sagte Nike Wagner: Es gebe "keine persönliche Animosität, auch wenn die Regenbogenpresse das gern hätte". In früheren Zeiten habe sie allerdings manchmal gegen Katharinas "väterliches Bayreuth polemisiert", und "wo gehobelt wird, fallen Späne".

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.