"Dunkle Zeit"

Neuer "Tatort"-Dreh: Anja Kling als Rechtsauslegerin

Eine neue Rolle für die Schauspielerin Anja Kling.

Foto: dpa

Eine neue Rolle für die Schauspielerin Anja Kling.

Neue Rolle: Die Schausielerin soll als nächstes eine rechtspopulistische Politikerin verkörpern, deren Mann bei einer Explosion ums Leben kommt.

Hamburg. Zuletzt spielte sie in den beiden zeithistorischen ZDF-Mehrteilern "Der gleiche Himmel" und "Honigfrauen" eine Mutter und Ehefrau aus der DDR. Im neuesten "Tatort"-Fall des Norddeutschen Rundfunks (NDR) schlüpft Anja Kling (47) in die Rolle einer rechtspopulistischen Politikerin.

Ihr Mann kommt bei einer Explosion ums Leben kommt, obwohl er unter Polizeischutz steht, wie der NDR am Donnerstag mitteilte. Rechte Netzwerke werfen der Polizei vor, tatenlos dem "linken Mob" zuzuschauen.

Neben Kling stehen für den Krimi "Dunkle Zeit" auch die beiden Schauspieler Wotan Wilke Möhring (49) als Ermittler Thorsten Falke und Franziska Weisz als seine Kollegin Julia Grosz vor der Kamera. Die Dreharbeiten dauern bis zum 15. Juni.

Der "Tatort" soll voraussichtlich im Frühjahr 2018 ausgestrahlt werden.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.