Vermissten-Fahndung

Polizei Hamburg sucht nach 17-jähriger Amira Jabri

Nachdem die Jugendliche am 11. April eine Jugendeinrichtung in Moorfleet mit einem Bus verließ, verlor sich ihre Spur.

Hamburg. Mit einem Lichtbild sucht die Polizei Hamburg nach Amira Jabri aus Bergedorf. Die 17-Jährige gilt seit dem 11. April als vermisst, nachdem sie an diesem Tag gegen 13.30 Uhr ihre betreute Jugendeinrichtung am Moorfleeter Deich verlassen hatte.

Nachdem sie noch dabei beobachtet wurde, wie sie in einen Bus in Richtung "Mittlerer Landweg" stieg, fehlt seitdem jede Spur von der Jugendlichen.

Amira Jabri ist 1,67 Meter groß und von sehr schlanker Statur. Bekleidet war sie zuletzt mit einer schwarzen, engen Jeans und einem dunkelgrauen Kapuzenpullover mit weißen Bändern.

Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt für die Region Bergedorf (LKA 173) unter Telefon 040/ 4286-56789 oder jede Polizeidienststelle entgegen.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.

Abendblatt Digital

Testen Sie jetzt 2 Wochen gratis das digitale Hamburger Abendblatt!