finanzen

Über zwölf Milliarden Euro für Forschung außerhalb der Unis

Wiesbaden. Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen haben 2015 in Deutschland rund 12,5 Milliarden Euro investiert. Das waren 1,3 Prozent mehr als im Vorjahr, teilte das Statistische Bundesamt mit. Die Institute beschäftigten fast 102.000 Menschen in Vollzeit. Insgesamt kamen die außeruniversitären Einrichtungen damit auf einen Anteil von 13,8 Prozent an den gesamten Ausgaben für Forschung und Entwicklung in Deutschland. Fast die Hälfte der Ausgaben entfiel auf die Naturwissenschaften.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.

Abendblatt Digital

Testen Sie jetzt 2 Wochen gratis das digitale Hamburger Abendblatt!