Kommunen

Stadt Mölln sucht einen "Vollzeitnarren"

Mölln. Die Eulenspiegelstadt Mölln sucht einen neuen Narrendarsteller. In der am Freitag veröffentlichten Stellenausschreibung wird ein "Vollzeitnarr" gesucht, der es versteht, die Rolle des Till Eulenspiegel mit Witz, Ernsthaftigkeit, Humor und Improvisationskunst auszufüllen. Darüber hinaus müssen die Bewerber ihr darstellerisches Talent nachweisen. Der bisherige Till-Darsteller Mario Schäfer war im April im Alter von 52 Jahren überraschend gestorben.

In Mölln gibt es nach Angaben der Stadt seit 1908 einen Darsteller, der die Rolle des mittelalterlichen Volkshelden verkörpert. Der vermutlich im Jahr 1300 in Kneitlingen bei Braunschweig geborene Schalk ist im Jahr 1350 im Heilig-Geist-Hospital in Mölln gestorben. Die ihm zugeschriebenen Streiche wurden erstmals im Jahr 1510 im "Eulenspiegelbuch" des Zollschreibers und Schriftstellers Hermann Bote veröffentlicht.

Die Stelle des Till-Darstellers ist seit 50 Jahren bei der Möllner Tourismusorganisation angesiedelt. Laut Stellenausschreibung sollen der neue Narr oder die neue Närrin zugleich als Assistenz der Möllner Kurverwaltung arbeiten.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.