Norderstedt
NZ-Regional

Weniger Höfe

Bauernhöfe gibt es in Schleswig-Holstein immer weniger. Im Jahr 1999 waren es noch 18.058 landwirtschaftliche Betriebe, 2016 nur noch 12.700. Seit 2013 ist die Zahl der Höfe um fünf Prozent gesunken, auf Bundesebene um drei Prozent.
Dafür sind die Betriebe aber größer geworden: Die durchschnittliche Betriebsgröße ist von 74 auf 78 Hektar gestiegen. 36 Prozent der Landwirte halten zwischen 50 und 90 Tiere, 30 Prozent haben 100 bis 199 Tiere, sieben Prozent mehr als 200 Tiere. Die Zahl der Beschäftigten in der Landwirtschaft im Norden sank seit 2013 um elf Prozent auf 39.900 Personen.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.

Abendblatt Digital

Testen Sie jetzt 2 Wochen gratis das digitale Hamburger Abendblatt!