Gewalt

Mann attackiert Fernbus mit Stein und versucht zu flüchten

Ein Mann hat in Berlin einen Fernbus angegriffen.

Foto: Patrick Seeger / dpa

Ein Mann hat in Berlin einen Fernbus angegriffen.

Ein Mann hat in Berlin einen Fernbus mit einem Stein attackiert. Warum er randalierte, ist unklar. Ein Polizist konnte ihn festnehmen.

Berlin.  Mit einem Stein hat ein Mann in der Nähe des Zentralen Busbahnhofs in Berlin einen Fernbus angegriffen. Das Fahrzeug des Unternehmens "Flixbus" hatte gerade auf der Kreuzung gehalten, als der Mann begann, mit dem Stein auf den Bus einzuschlagen und gegen ihn zu treten.

Ein zufällig in einem Streifenwagen vorbeikommender Polizist wurde auf den aggressiven Mann aufmerksam. Als er versuchte, ihn festzunehmen, lief der Angreifer in den fließenden Verkehr, sprang auf der Kreuzung herum und lief vor dem Polizisten fort.

Polizist konnte den Randalierer festnehmen

Erst mit der Unterstützung eines Mitarbeiters eines Sicherheitsdienstes und eines Passanten konnte der Polizist den Randalierer festnehmen, wie ein Polizeisprecher der Berliner Morgenpost sagte. Da der Mann so heftigen Widerstand leistete und um sich schlug, habe der Polizist Pfefferspray einsetzen müssen.

Die Hintergründe des Angriffs sind unklar. (seg)

Dieser Artikel ist zuerst auf morgenpost.de erschienen.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.

Abendblatt Digital

Testen Sie jetzt 2 Wochen gratis das digitale Hamburger Abendblatt!