wetter

Später Frost macht Obstbauern und Winzern zu schaffen

Hamburg. Die ungewöhnlich kalten Temperaturen im April lassen die Landwirte um ihre Erträge zittern. Im Alten Land versprühten Bauern rund um die Blüten gefrierendes Wasser. Die dabei frei werdende Energie sollte die Pflanzen wärmen und so schützen. Im Sächsischen Staatsweingut Schloss Wackerbarth entzündeten Winzer Feuer in den Weinbergen, um die Temperatur der Weintrauben zu erhöhen.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.

Abendblatt Digital

Testen Sie jetzt 2 Wochen gratis das digitale Hamburger Abendblatt!