Brutaler Überfall

73-Jähriger von Jugendlichen bewusstlos geschlagen

Der Mann war Öjendorfer Parks unterwegs, als die Täter ihm unvermittelt ins Gesicht schlugen . Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

Hamburg. Die Polizei sucht nach mehreren Jugendlichen, die am vergangenen Sonnabend einen 73 Jahre alten Mann brutal zusammengeschlagen und beraubt zu haben sollen. Die Tat ereignete sich gegen 20.30 Uhr im Öjendorfer Park in Billstedt. Wie die Polizei mitteile, war der Mann auf dem Wanderweg Grootmoorredder unterwegs, als er von fünf bis sechs Jugendlichen auf Fahrrädern überholt wurde, die sich wenig später auf einer Bank direkt am Wanderweg niederließen.

Als der 73-Jährige an der Bank vorbeilief, schlugen ihm einige der Jugendlichen unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Anschließend traten die Täter mit den Füßen auf den zu Boden gestürzten Mann ein, der dabei bewusstlos wurde. Der Mann erlitt bei der Tat einen Rippenbruch, mehrere Prellungen und zwei Platzwunden. Gestohlen wurden nach Angaben der Polizei Getränke aus dem Trolley des Mannes.

Bei den Jugendlichen soll es um Europäer handeln. Einen der Täter beschrieb der Mann wie folgt: 20-25 Jahre alt, 170-175 cm groß und schlankes Erscheinungsbild, dunkelbraune Haare. Hinweise bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.

Abendblatt Digital

Testen Sie jetzt 2 Wochen gratis das digitale Hamburger Abendblatt!