Kiel

Hamburgs Hafenschlick beschert Schleswig-Holstein Millionen

Hamburg hat bereits mehr  als 13 Millionen Euro  für die Verklappung des Hafenschlicks  vor Helgoland bezahlt

Foto: Christian Hager / dpa

Hamburg hat bereits mehr als 13 Millionen Euro für die Verklappung des Hafenschlicks vor Helgoland bezahlt

Die Verklappung des Baggerguts bei Helgoland kommt Hamburg teuer zu stehen. Das Geld soll für den Naturschutz verwendet werden.

Kiel.  Hamburgs Hafenschlick beschert Schleswig-Holstein Millioneneinnahmen. Wie die «Kieler Nachrichten» am Freitag berichteten, hat Hamburg seit 2014 bereits mehr als 13 Millionen Euro für die Verklappung von Baggergut nahe Helgoland an das nördliche Nachbarland überwiesen. Nach Auskunft der Hamburger Hafenbehörde könnte Schleswig-Holstein in den nächsten Jahren nochmals bis zu 20 Millionen Euro einnehmen.

Investition in nachhaltige Krabbenfischerei

Das Geld soll nach Angaben des Umweltministeriums für den Naturschutz im Nationalpark Wattenmeer verwendet werden. Dafür wurde eine Nationalpark-Stiftung gegründet, die nach eigenen Angaben bereits über einen Grundstock von 7,3 Millionen Euro verfügt. Weitere sechs Millionen Euro wurden angelegt. Das Geld soll unter anderem für den Ausbau des Multimar Wattforums in Tönning, Werbemaßnahmen für das Wattenmeer und in nachhaltige Krabbenfischerei investiert werden.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.

Abendblatt Digital

Testen Sie jetzt 2 Wochen gratis das digitale Hamburger Abendblatt!