Pinneberg
Schenefeld

Feuerwehrleute bekämpfen Brand in Imbiss

Die Feuerwehrfahrzeuge vor dem Imbissgebäude an der Hauptstraße

Foto: Feuerwehr Schenefeld / HA

Die Feuerwehrfahrzeuge vor dem Imbissgebäude an der Hauptstraße

Drei Stunden lang kämpften die Einsatzkräfte gegen die Flammen an. Anliegende Hauptstraße musste während des Einsatzes gesperrt werden.

Schenefeld.  Ein Feuer in einem Grill-Imbiss in Schenefeld hat am Donnerstagmorgen einen dreistündigen Einsatz der Feuerwehr ausgelöst. Um 6.46 Uhr ging der Notruf aus dem Lindos-Grill an der Hauptstraße ein. Die Feuerwehr spricht von einer starken Rauchentwicklung, die weithin sichtbar war.

Bei einer ersten Erkundung machten die Einsatzkräfte das Lager des Imbisses, der sich in einem älteren, durch mehrere Anbauten verschachtelten Gebäudekomplex befindet, als Brandort aus. Unter Atemschutz gelang es den Einsatzkräften, die von Kollegen aus Halstenbek verstärkt wurden, das Feuer zu löschen.

Allerdings hatten sich die Flammen bereits über die hölzerne Zwischendecke in das benachbarte Lager der Elektrofirma Arendt ausgebreitet. Um an alle Glutnester heranzukommen, musste die Decke des Gebäudes an mehreren Stellen durch die Feuerwehrleute geöffnet werden. Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten zogen sich bis 10 Uhr hin, dann konnten die 69 Einsatzkräfte beider Wehren in ihre jeweiligen Wachen zurückkehren.

Die Einsatzstelle befindet sich direkt an der vielbefahrenen Kreuzung Hauptstraße/Blankeneser Chaussee/Mühlendamm. Die Hauptstraße blieb bis Einsatzende voll gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet. Die Kripo hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Möglicherweise handelt es sich um einen technischen Defekt in der Kühleinrichtung. Zur Schadenshöhe konnte noch nichts gesagt werden.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.

Abendblatt Digital

Testen Sie jetzt 2 Wochen gratis das digitale Hamburger Abendblatt!