Pinneberg
Elmshorn

CDU-General ist begeistert von der Haferflockenfabrik

Peter Tauber lobt Firmen wie Kölln in Elmshorn als "Rückgrat sozialer Marktwirtschaft"

Elmshorn. Das Produkt selbst kannte Peter Tauber bislang nur vom Frühstückstisch. Jetzt zeigte ihm der Köllnflocken-Chef in Elmshorn, wie es hergestellt wird. Der CDU-Kreisvorsitzende und Geschäftsführer der Peter Kölln GmbH & Co. KGaA, Christian von Boetticher, führte am Donnerstag den CDU-Generalsekretär durch die Firma. Mit dabei: Landtagskandidatin Birte Glißmann. Der Hesse Tauber sagte: "Ich esse die Köllnflocken auch zu Hause." Früher habe ihm seine Mutter die berühmten Haferflocken mit Erdbeeren schmackhafter gemacht, sagte Tauber. "Ich mag nämlich am liebsten die süßen Zutaten im Müsli."

Die stelle sein Unternehmen, das 370 Mitarbeiter beschäftigt und 125 Millionen Euro Umsatz im Jahr erwirtschaftet, in allen erdenklichen Geschmacksrichtungen her, erläuterte von Boetticher, während er zusammen mit seinem Mitarbeiter Dirk Kahlke den Produktionsablauf zeigte. 18 verschiedene Müsli-Mischungen hat Kölln inzwischen im Angebot, und das Geschäft brumme, sagte von Boetticher. Allein im ersten Quartal sei der Absatz der Hafenflocken, die der Familienbetrieb in 35 Länder verkaufe, um mehr als zehn Prozent gewachsen. Dabei komme dem Unternehmen zugute, dass der Hafer, von dem jedes Jahr 56.000 Tonnen in dem Werk in Elmshorn verarbeitet werden, gerade zur Heilpflanze des Jahres erklärt worden sei.

Tauber zeigte sich beeindruckt und betonte, dass er sich gern solche mittelständischen Betriebe anschaue. "Der Mittelstand ist das Rückgrat unserer sozialen Marktwirtschaft."

Von Boetticher, der auch Landesvorsitzender des CDU-Wirtschaftsrates ist, bat Tauber darum, auf Bundesebene die bürokratische Dokumentationspflicht möglicher Lohnunterschiede für gleiche Arbeit nach der Bundestagswahl wieder abzuschaffen. Tauber stimmte zu, gab aber zu bedenken: Es handele sich dabei um ein mit dem Koalitionspartner SPD ausgehandeltes Gesetz, um das Lohngefälle zwischen den Geschlechtern abzubauen.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.

Abendblatt Digital

Testen Sie jetzt 2 Wochen gratis das digitale Hamburger Abendblatt!