Verkehrsunfall

Drei Schwerverletzte nach Zusammenstoß bei Kiel

Ein Autofahrer auf der B76 hatte übersehen, dass die Straße nur zwei- statt vierspurig befahrbar war. Auch ein Kind wurde verletzt.

Kiel. Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos auf der Bundesstraße 76 bei Kiel sind drei Menschen schwer verletzt worden, darunter ein Zwölfjähriger. Wie die Polizei mitteilte, wollte am Donnerstagabend ein 34-Jähriger mit seinem Wagen ein anderes Fahrzeug überholen. Dabei übersah er jedoch, dass die sonst vierspurige Straße wegen Bauarbeiten nur zweispurig befahrbar war. Er prallte mit seinem Auto frontal gegen ein entgegenkommendes Taxi, in dem ein ebenfalls 34-jähriger Mann sowie der zwölfjährige Junge saßen. Alle drei Unfallbeteiligten wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Bundesstraße war am Unfallort zeitweise voll gesperrt.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.

Abendblatt Digital

Testen Sie jetzt 2 Wochen gratis das digitale Hamburger Abendblatt!