Hamburg

Hamburger Waagenspezialist baut Asiengeschäft aus

Hamburg. Das Hamburger Medizintechnikunternehmen Seca baut seine Geschäfte in Asien aus und eröffnet eine Niederlassung in Malaysia. Von dort aus will der Marktführer für medizinische Waagen seine Produkte in Schwellenländer wie den Philippinen, Indonesien und Vietnam verkaufen. "Wir beobachten seit Jahren eine große Aufbruchsstimmung in dieser Region", sagt An­dreas Schneider, der das Auslandsgeschäft bei Seca verantwortet. "Der Anspruch an die Ausstattung medizinischer Einrichtungen gleicht sich westlichen Standards an. Damit wachsen auch die Anforderungen an medizinische Produkte und Services." Seca zählt zu den kaum bekannten Weltmarktführern aus Hamburg. Das 1840 gegründete Familienunternehmen hat sich zum Spezialisten für medizinische Messsysteme entwickelt – von der grammgenauen Babywaage über Bettwaagen für schwerkranke Patienten bis zu Sitz- und Rollstuhlwaagen für ältere Menschen. Die Hamburger erwirtschaften 94 Prozent ihres Umsatzes im Ausland.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.